Kategorie: Allgemein

NEUE FESTIVAL TERMINE FÜR FUJIYA & MIYAGI!!

Das neue Album von Fujiya & Miyagi kommt im September!

An den folgenden Festival – Terminen kann man sie schon vorher live erleben:

17/4 – Printemps de Bourges Festival, Frankreich
02/5 – Babylon, Istanbul
10/5 – Dissonanze Festival, Rom
17/5 – Great Escape Festival, Brighton
12/6 – Hultsfred Festival, Schweden
14/6 – Rabarock Festival, Estland
28/6 – Motomix Festival, Sao Paolo, Brasilien
05/7 – Opener Festival, Warschau
18/7 – Benicassim Festival, Spanien
19/7 – Melt Festival, Berlin
20/7 – Dour Festival, Dour, Belgien
02/8 – Big Chill, Herefordshire

More Ohr Less Festival

Das alljährliche More Ohr Less Festival vom Lunzer See hat sein diesjähriges Programm bekannt gegeben. Neben Joachim Roedelius werden Tim Story (Partner beim Lunz Projekts), Christian Ludwig Attersee, Andrea Eckert, Lene Lovic & Nina Hagen & viele andere auftreten bei dem viertägigen Festival (29.07. – 03.08.) auftreten . Mehr Informationen zu dem Festival findet ihr unter: http://www.more-ohr-less.at/

KLAUS DINGER, 24.03.1946 – 20.03.2008

Klaus Dinger und Michael Rother 1975

In tiefer Betroffenheit teilen wir mit, dass Klaus Dinger unerwartet plötzlich, 4 Tage vor seinem Geburtstag, am 20. März 2008 an Herzversagen gestorben ist.

Er gründete zusammen mit Michael Rother 1971 die Band NEU!, wobei sie drei wegweisende Alben veröffentlichten: NEU!, NEU! 2 und NEU! 75.

Sein charakteristischer Schlagzeug-Stil auf diesen Alben, ein repetitiver, auf einzigartige Weise immer vorwärts treibender Groove, definierte den Begriff ‚motorik‘ und hatte enormen Einfluss auf Musiker wie David Bowie, Primal Scream, Sonic Youth und unzählige andere.

1976 gründete Klaus Dinger die Band La Duesseldorf, mit der er in den 70er und 80er Jahren mehr als eine Million Alben verkaufte.

Das Begräbnis fand im engsten Kreis von Familie und Freunden statt. Wir werden ihn vermissen.

„There were three great beats in the 70s. Fela Kuti’s Afrobeat, James Brown’s funk, and Klaus Dinger’s NEU! beat.“ (Brian Eno)

www.la-duesseldorf.de

Merz „Moi et Mon Camion“

Der Frühling kommt und Merz ist zurück. Auf „Moi Et Mon Camion“ gibt sich Merz alias Conrad Lambert ruhiger und gelassener als zuvor: Während „Loveheart“ eher eine einsame und eigenbrötlerische Angelegenheit war, ist „Moi und Mon Camion“ eher mitfühlend und zuversichtlich. Dabei besticht das neue Werk durch wunderschöne Balladen, tiefgründige Melodien und einer aufwändigen Produktion und Instrumentierung.

Ende April/Anfang Mai wird Merz als Support von Gus Black auch in Deutschland spielen und da könnt ihr Euch von seinen Stücken live überzeugen.

„Moi et Mon Camion zeigt eine gelungene Balance zwischen optimistischem, zeitlosen Folk und modernem, in Sound, Lyrics und Stimmung sehr englischem Pop.“ Spex

„Was anfangs bereits nach einem bemerkenswert dichtem Singer/Songwriter-Album klingt, offenbartsich nach und nach als musikalisches Kaleidoskop.“ VISIONS

PHILIPP POISEL auf Tour mit Groenemeyer!

HERBERT GRÖNEMEYER Fortsetzung der „12“ Tour – PHILIPP POISEL eröffnet Konzerte in Mönchengladbach, Freiburg und Berlin!

Neben Special Guest DENDEMANN wurde nun mit Philipp Poisel der Eröffnungs-Act für die Konzertabende von Herbert Grönemeyer in Mönchengladbach, Freiburg und Berlin bestätigt.

Philipp Poisel ist zwischen Heim- und Fernweh zu Hause, musikalisch wie inhaltlich. Man spürt Weite, Verlorenheit, Abenteuer und Glück darin, wenn man sich seinen Liedern hingibt. Sein Debütalbum „Wo fängt dein Himmel an?“ (Grönland Records, VÖ. August 2008) entblättert nach und nach einen Zauber, den es in der deutschsprachigen Musik schon lange nicht mehr gegeben hat. Melancholisch bewegend, aufbrausend berührend … das ist Philipp Poisel.
Neu, interessant, anders …

„Philipp Poisel singt mit Herz von ganzem Herzen, hat eine sehr spezifische, sehr eigene, durchsetzungsfähige Stimme und besingt das Leben in der Tradition der fahrenden Troubadoure. Seine Lieder wachsen mit jedem Mal Hören und entwickeln einen wärmenden, beruhigenden Sog.“ HERBERT GRÖNEMEYER.

06.06. 19.00h Mönchengladbach, Borussia-Park
19.07. 19.00h Freiburg, Messe
22.07. 19.00h Berlin, Waldbühne

Merz - Pressume Too Much

Neues Merz Video online

Guckt hier das neue Video von Merz „Pressume Too Much“. Regie führte Benjamin Turner (In the Hands of gods)!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qWChRjMzpuw[/youtube]

PHILIPP POISEL
heuert bei Groenland an!

Phillipp Poisel wurde 1983 in Markgröningen bei Stuttgart geboren und ist der neue funkelnde Stern am deutschen Singer/Songwriter Himmel. Diesen Sommer noch wird er bei Grönland Records sein Debütalbum „Wo fängt dein Himmel an“ veröffentlichen.
Damit ihr darauf nicht allzu lange warten müsst hat der gute Philipp auf seiner Myspace Seite und seiner offiziellen Homepage schonmal ein paar Lieder für euch zum Anhören hochgeladen.

Anfang März wird er auf Wohnzimmer Tour gehen.
Die bisherigen Daten:

05.03. Osnabrück
06.03. Hamburg
07.03. Jena (Club)
08.03. Gifhorn
11.03. Baden-Baden
12.03. Heilbronn
13.03. München
14.03. Kaiserslautern (Club)

Einfach eine Mail an [email protected] schicken und für das gewünschte Konzert anmelden.

Neues Album von Roedelius/Story

Am 28 Februar ist es endlich soweit: Das neue Album von Hans-Joachim Roedelius und Tim Story (vormals unter dem Namen LUNZ bekannt), „Inlandish“ wird an diesem Tag veröffentlicht.
Wer solange nicht warten will (- und das können wir nur allzu gut verstehen…), der kann das Album in unserem Webshop jetzt auch schon vorab bestellen. Einfach in der linken Leiste auf Record Store klicken, bestellen, genießen.

Mehr Infos über Roedelius und Story findet ihr hier.

GROENLAND Podcast

Bleibt auf dem neuesten Stand, was unsere Neuigkeiten angeht:
Wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut und präsentieren euch hiermit unseren neuen Groenland Podcast, den man sich hier anhören bzw. runterladen und exklusiven Songs und Geschichten der bevorstehenden Veröffentlichungen, u.a. von Merz, Harrisons und Roedelius/Story lauschen kann!
[audio:http://groenland-records.com/wp-content/uploads/2008/02/podcastgerman130208.mp3|titles=GRÖNLAND Podcast 13.02.2008]
Download

© 2019 GROENLAND RECORDS Impressum & Datenschutz

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close